Domaine Leroy

Domaine Leroy ist ein von Lalou Bize-Leroy geleiteter Betrieb und eines der bekanntesten Weingüter in Burgund. Seit 1989 werden die Produkte nach den Regeln der Biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugt und von ECOCERT zertifiziert. Die Weine zählen zu den teuersten des Burgund.

Im Jahr 1974 übernahm Lalou Bize-Leroy die Geschäftsführung der Domaine de la Romanée-Conti gemeinsam mit Aubert de Villaine. Im Jahr 1992 kam es jedoch zum Bruch der geschäftlichen Beziehung. Die Domaine Leroy besitzt Flächen in den Grand Cru Lagen Corton-Charlemagne (0,43 ha, Weißwein), Corton-Renardes (0,50 ha), Richebourg (0,78 ha), Romanée-Saint-Vivant (0,99 ha), Clos de Vougeot (1,91 ha), Musigny (0,27 ha), Clos de la Roche (0,67 ha), Latricières-Chambertin (0,57 ha) und Chambertin (0,50 ha).