Weingut Weninger

Im bescheidenen Örtchen Horitschon im Mittelburgenland ist beim Weingut Weninger ganz schön was los. Petra und Franz bewirtschaften hier ihre Weingärten nach biodynamischen Richtlinien und sind seit einiger Zeit bereits Demeter zertifiziert. Der Blaufränkisch, ein großes Steckenpferd des Weinguts, aber auch Furmint findet man im Keller. Die Nähe zur ungarischen Grenze heißt im Falle Weninger zwei Weingüter. Denn in Balf, 15 Kilometer entfernt, gibt es ein separates Weingut unweit vom Schilfgürtel des Neusiedlersees. Zusammenarbeit der ganzen Familie macht dieses grenzübergreifende Arbeiten an zwei Stellen möglich und mit viel Leidenschaft kommen ehrliche Weine in die Flasche.